Accesskeys

Magen-Darm-Tumore

Definition

Zu den Tumorerkrankungen des Magen-Darmtraktes zählt man bösartige Tumoren der Speiseröhre (Oesophaguskarzinom), des Magens (Magenkarzinom), des Dick- und Mastdarms (Kolorektales Karzinom). Ferner werden auch Tumore der Leber (Hepatozelluläres Karzinom), der Gallenwege und der Gallenblase, der Bauchspeicheldrüse (Pankreaskarzinom), sowie seltenere Tumore des Darmtraktes (z.B. Dünndarmtumore etc.) unter diesen Begriff eingeordnet.

Diagnostische und therapeutische Angebote

Die Abklärung von Tumorerkrankungen des Magen-Darmtraktes erfolgt in Zusammenarbeit mit Ärzten der Magen-Darmabteilung (Gastroenterologie), sowie der Radiologie. Gelegentlich werden auch nuklearmedizinische Verfahren eingesetzt. Nach Tumordiagnose werden alle Befunde mit allen Spezialisten der diagnostischen Fächer und der behandelnden Abteilungen (Chirurgie, Strahlentherapie und medizinische Onkologie) gemeinsam besprochen. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit ermöglicht den koordinierten Einsatz der bestmöglichen Behandlungen mit dem primären Ziel einer Heilung.

Tumorboard

Chirurgie-Tumorboard
jeweils Mittwochs um 16:45 im Hörsaal Frauenklinik Haus 06 und
Freitags um 07:30 Uhr im Hörsaal Frauenklinik, Haus 06 Anmeldungen via Phoenix

Servicespalte

Klinik für Med. Onkologie und Hämatologie

Kantonsspital St.Gallen
Rorschacherstrasse 95
9007 St.Gallen
Telefon +41 71 494 10 62
Telefax +41 71 494 28 78

Disposition

Tel.: +41 71 494 10 67 
Fax: +41 71 494 63 25.
 

Telefonzeiten Disposition:
Montag bis Freitag:  08:00 bis 11:30 Uhr / 13:30 bis 16:30 Uhr
Ausser Donnerstag:   09:00 bis 11:30 Uhr / 13:30 bis 16:30 Uhr


In Notfällen ausserhalb der Telefonöffnungszeiten wählen Sie:
071 494 11 11 (Zentrale KSSG) und verlangen den onkologischen Hintergrunddienst
 


Schalteröffnungszeiten Disposition:

Montag bis Freitag:   07:45 bis 17:30 Uhr
Ausser Donnerstag:    09:00 bis 17:30 Uhr